Hytera PD365

Ich benutze das PD365 seit 730 Tagen und aktualisiere diesen Eintrag, wenn mir Dinge an dem Gerät auffallen. Zuletzt war das am 2. Sep 2015 @ 21:12.

Obwohl die Liste der negativen Dinge bisher länger ist, bin ich insgesamt doch mit dem PD365 zufrieden, weil keiner der Contrapunkte die Funktion als Immer-dabei-TRX nachhaltig einschränkt. Wenn man vorher weiß, dass man funken möchte, packt man eben ein echtes Funkgerät ein. 😉
Update 02.09.2015: Inzwischen geht mir das schlechte TX-Audio sehr auf den Keks. Wenn man nicht genau richtig ins Mikro spricht, klingt man wahlweise wie Göbbels im Orkan oder wie ein Ferngespräch nach Guatemala in den 50ern.

Außerdem ist das Gerät schön klein und lässt sich bequem und unauffällig in der Hand einschließen. Dass es sich nicht um eine DX-Maschine handelt, sollte beim Anblick der integrierten Wendelantenne klar sein. Ebenso erschließen sich absichtliche Einschränkungen in Firmware, wie die Anzahl der Kontakte, der Kanäle usw. bei einem Blick auf das Preisschild.

Gefällt mir:

Hardware

  • klein und leicht
  • gute Audiowiedergabe
  • kann neben DMR auch FM
  • über standard Micro-USB-Buchse zu laden, wie die meisten Mobiltelefone und Tablets.
  • Akku (2 Ah), Ladegerät (5V/1A) und Gürtelclip im Lieferumfang
  • optionales Zubehör preiswert
  • IP54 steht drauf, schaumermal.
  • der Gürtelclip ist so einfach wie genial
  • Akkulaufzeit: hält locker einen ganzen Tag durch

Firmware

  • 256 Kanäle in 16 Zonen reichen für die Hemdtasche
  • Namen der Zone und des Kanals werden gleichzeitig angezeigt
  • Tastensperre gut bedienbar
  • bei niedrigem Ladezustand wird der Sendebetrieb gesperrt, aber Empfang ist bis zur automatischen Abschaltung weiterhin möglich

Gefällt mir nicht:

Hardware

  • Gummistopfen an der Micro-USB-Buchse muss zum Laden rausgepopelt werden - mal sehen, wie lange der hält
  • Programmierung erfolgt trotz der Buchsenform nicht über USB, sondern über TTL UART
  • Nachdem das Gerät die Nacht über am Ladegerät hing, zeigte es beim Einschalten am Morgen zunächst niedrigen Ladezustand 1/3 an. Nach einigen Minuten sprang die Anzeige auf 3/3. - ist mir seitdem nicht wieder aufgefallen, mal drauf achten.
    • Wenn man das Gerät einschaltet, während auf dem eingestellten Kanal ein Träger anliegt, zeigt das Akkusymbol unabhägig vom Ladezustand 1/3. Geht die Rauschsperre zu, wird sofort der tatsächliche Ladezustand angezeigt. WTF?
  • Das Original-Headset EHS16
    • ist nicht einstrahlungsfest und im DMR-Betrieb hört man das gepulste Rattern.
    • der Dichtungsring am Klinkenstecker und das Ohrstück gehen leicht verloren, wenn man das Headset in der Jackentasche trägt.

Firmware

  • völlig hirnverbrannte Menüführung: blättern nach links und rechts geschieht mit Steuerkreuz nach oben und unten - WTF?
  • schnelles Blättern durch Zonen mit den P-Funktionstasten nicht möglich, da immer erst eine "Ich hab übrigens grad die Zone gewechselt!"-Meldung kommt, die man abwarten muss, bevor ein erneuter Tastendruck akzeptiert wird. Warum? Wieso? Arrrgh! - behoben mit Firmware A1.02.09.001 vom 15.12.2014. 🙂
  • keine AGC für das Mikrofonsignal, der Pegel wird in der CPS manuell festgelegt
    • Das TX-Audio im DMR-Betrieb ist wesentlich schlechter, als bei Motorola-Geräten der 3000er- und 4000er-Serie. Man muss sehr genau den Besprechungsabstand von frontal ca. 5cm einhalten, um akzeptable Ergebnisse zu erzielen. Spaß macht das so nicht.
  • Ersteindruck: schlechte Unterdrückung von Hintergrundgeräuschen, bei FM wie DMR (nanu?) ... mal beobachten. Hat sich bestätigt.
  • häßliche Schriftart im LCD, nicht so tragisch aber bäh
    • Wurde mit Firmware A1.04.06.001 geändert. Jetzt Serifenlos, dafür kann der Zonenname nur noch 8 Zeichen lang sein - da hat wohl jemand seinen Speicher knapp kalkuliert.
  • Scanlisten können nur DMR- oder FM-Kanäle enthalten, nicht beides - nervt sehr!
  • Keine Störkanalausblendung beim Scannen. Wenn auf einem Kanal in der Scanliste QRM ist, kann man die Scanfunktion vergessen.
  • Tastentöne und DMR-Statustöne lassen sich nicht getrennt stummschalten
  • Ist der Kanalname länger als 12 Zeichen, scrollt er nervös hin und her und zappelt dabei scheinbar zufällig, was das Vertrauen in die Softwarequalität nicht unbedingt steigert ...
    • Behoben in A1.04.06.001
  • niedrigste Lautstärkestufe ist noch viel zu laut
    • aus diesem Grund kann man auch die Hinweistöne nicht wirklich sinnvoll verwenden
  • ab und zu geht die Talkgroup 1 auf, obwohl sie nicht in der RX-Group-List enthalten ist - ist mir seitdem nicht wieder aufgefallen, mal drauf achten.
  • Die "Call Ended"- und andere DMR-Status-Meldungen überschreiben den Menübildschirm. Wenn man gerade etwas einstellt hat man Pech gehabt. Naja. Auf Dauer echt verdammt nervig!

Vermutlich absichtliche Einschränkungen

  • nur zwei RX-Group-Lists möglich - mit Firmware A1.02.09.001 sind es 16.
  • nur 32 DMR-Kontakte passen ins Adressbuch - mit Firmware A1.02.09.001 sind es 64.
  • DMR-ID lässt sich nicht wie bei den größeren Hyteras im Gerätemenü ändern
  • keine manuelle Eingabe von DMR-Zieladressen